Real Estate Trust in Israel

Israel ist bekannt als ein aufsteigender Stern in der Immobilienwelt, mit stetig steigenden Immobilienpreisen und einer entsprechend hohen Nachfrage. Dies hat es für viele Investoren besonders attraktiv gemacht, insbesondere für Amerikaner, Briten und andere Menschen jüdischer Abstammung, die es passend finden, ein zweites Heim in Israel zu besitzen.

Natürlich bringt der Kauf oder die Investition in eine Immobilie in Übersee eine Reihe von Herausforderungen mit sich und wirft Fragen hinsichtlich der lokalen rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen auf. In Israel ist eine davon der Real Estate Trust, kurz RET, eine Immobilientreuhand unter der Immobilien (normalerweise eine Wohnung) von einem bestimmten Treuhänder gekauft oder an diesen übertragen werden.

Die Verwendung von einer Treuhand zum Kauf oder zur Übertragung von Immobilien hat in dieser Region eine lange Geschichte, die sogar vor die Zeit der Gründung des Staates Israel zurückreicht. In der osmanischen Zeit wurden RETs oft genutzt, um drakonische Eigentumsgesetze zu umgehen, aber heute sind sie eine legitime Alternative für solche Zwecke wie Vermögensschutz und kommerzielle Transaktionen.

Viele Investoren entscheiden sich dafür, eine Treuhand zu nutzen, um Wohnungen in Israel über einen Treuhänder zu kaufen oder zu übertragen. Es ist wichtig zu beachten, dass, obwohl dieser Treuhänder als der rechtmässige Eigentümer der Immobilie registriert ist, das israelische Steuerrecht den Begünstigten als den wahren Eigentümer betrachtet. Diese Unterscheidung wurde in einer Reihe von Aufmerksamkeit erregenden Fällen getestet und geklärt.

Ein weiterer entscheidender Faktor ist natürlich die Besteuerung. Laut Gesetz werden auf Immobilienverkäufe in Israel zwei Hauptsteuern erhoben: eine Grunderwerbsteuer und eine Kapitalertragssteuer. Allerdings werden Immobilien, die als Erbschaft übertragen werden, in Israel nicht als „Verkauf“ betrachtet. Darüber hinaus gibt es nach israelischem Recht kein Erbschaftsgesetz oder ein äquivalentes Gesetz, so dass die Übertragung von Immobilien beim Ableben des Eigentümers überhaupt keiner Steuer unterliegt.

Diese Faktoren können eine Investition in israelische Immobilien einzigartig attraktiv machen, aber natürlich werden alle potenziellen Investoren dringend aufgefordert, sich in all diesen Angelegenheiten von Experten beraten zu lassen.

Kontaktieren Sie noch heute das Copaz-Team für eine individuelle Beratung.